Die phönIQs Philosophie

 

phönIQs ist ein lernendes Projekt das sich stetig weiterentwickelt.

Es gibt Planungsteams und eine phönIQs-Laborgruppe, an der alle Interessierten (Betroffene, Fachkräfte u.a. Interessierte) teilnehmen können. Die Gruppe ist ein think tank. Sie trifft sich nach Bedarf, diskutiert verschiedene Themen und ist ein wesentlicher Bestandteil für die Weiterentwicklung von phönIQs. 

 

Leitsätze für die Mitwirkenden

Ich begegne mir selbst und anderen Menschen achtsam und respektvoll.

Ich achte die Natur und arbeite im Einklang mit dieser.

Ich betrachte den Menschen als Einheit von Körper, Geist und Seele.

Ich handele zum Wohle aller im ganzheitlichen Sinne.

Jeder Mensch ist besonders und anders. Er darf bei phönIQs besonders und anders sein und eigene Wege gehen.

Ich bin ein gutes Vorbild, das sich authentisch und respektvoll verhält.

Ich gestehe jedem Menschen zu, aus eigenen Erfahrungen zu lernen und unterstütze das Gehen eigener Wege.

Ich trage selbst zum Gelingen von phönIQs bei.

Ich gehe ehrlich mit mir selbst und anderen um.

(Innere oder äußere) Konflikte und Unstimmigkeiten benenne ich, sofern mir bekannt.

Ich kommuniziere auf Augenhöhe.

Ich kritisiere konstruktiv und gehe mit Kritik achtsam um.

Ich beachte das Autonomiebedürfnis jedes Menschen.

Ich leite zur Selbsthilfe, zum Selbsttun und zur Eigenverantwortung an und stärke das Selbstbewusstsein und Selstvertrauen des mit anvertrauten Menschen.

Ich trage durch Selbstreflexion zur Qualität meiner Arbeit bei.

Ich verfolge das Ziel der Integrität, was bedeutet, selbstbestimmt, selbstbewusst und mit sich selbst und anderen verbunden durchs Leben zu gehen und andere beim Entwickeln von Integrität zu unterstützen.

 

 

Zukunft braucht heute INTEGRITÄT.